Informationen für Paare

Auf den nächsten Seiten haben wir einige Informationen zusammengestellt, die für Sie hilfreich sein können, bevor Sie sich für eine Kinderwunschbehandlung

entscheiden. So zeigen wir Ihnen den zeitlichen Ablauf einer Kinderwunschbehandlung in unserem Zentrum und gehen auf die Chancen, Risiken und auch die Kosten ein.

Behandlungsablauf

Um uns erst einmal kennenzulernen können Sie einfach selbst einen Termin vereinbaren. Bei diesem Termin führen wir ein ausführliches Gespräch mit beiden Partnern durch. Im Anschluss erfolgt eine frauenärztliche Untersuchung.

Wenn Sie schon Befunde von Voruntersuchungen haben, bringen Sie diese bitte zum Erstgespräch mit.

Um eine eventuell vorhandene hormonelle Ursache des unerfüllten Kinderwunsches erkennen und behandeln zu können, wird bei beiden Partnern eine Blutprobe untersucht. Falls notwendig, kann ein Termin für eine Spermienuntersuchung vereinbart werden.

Bitte bringen Sie eine Überweisung vom Frauenarzt bzw. Urologen mit.
Ihre Krankenkasse übernimmt die anfallenden Kosten für das Erstgespräch.

Beim Zweitgespräch besprechen wir die Ergebnisse der Untersuchungen beider Partner und erklären Ihnen die möglichen Therapieverfahren.

Anschließend können Sie sich mit unserer Unterstützung für die am besten geeignete, individuell angepasste Therapie entscheiden.

Hierbei informieren wir Sie selbstverständlich auch über die Behandlungskosten und die Möglichkeiten der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse.

Auch bei der Vorbereitung und Einreichung eventuell notwendiger Anträge für die Krankenkasse unterstützen wir Sie gerne.

Sollte bei Ihnen eine Hormonbehandlung notwendig sein, beginnen wir häufig bereits im Vorzyklus mit einer sogenannten „Downregulation“ als Vorbehandlung. Die eigentliche Stimulationsbehandlung beginnt dann mit dem nächsten Zyklus, also mit der Periodenblutung.

Wir erklären Ihnen ausführlich die Anwendung aller Medikamente.

Die Gewinnung und Befruchtung der Eizellen erfolgt um die Zyklusmitte, zumeist zwischen dem 12. und 16. Zyklustag.

Nach 2 bis 5 Tagen folgt der Embryotransfer und die Gelbkörperphase, die von uns ebenfalls genau überwacht und hormonell unterstützt wird.

Etwa um den 30. Zyklustag kann dann der Schwangerschaftstest durchgeführt werden.

Nachdem wir im Ultraschall eine Herzaktion des Embryos nachgewiesen haben, übernimmt Ihr Frauenarzt die weitere Betreuung. Er stellt dann Ihren Mutterpass aus und überwacht Ihre Schwangerschaft bis zur Entbindung.